Ausschuss „Deutsch-marokkanische Unternehmer*innen“

Der Ausschuss „Deutsch-marokkanische Unternehmer*innen“ ist ein Ausschuss der Deutschen Industrie- und Handelskammer in Marokko (AHK Marokko)

Ziele des Ausschusses:

  • Der Ausschuss dient der Förderung der Wirtschaftsbeziehungen von deutsch-marokkanischen Unternehmer*innen zwischen Deutschland und Marokko, insbesondere auch zu den in Marokko ansässigen deutschen Unternehmen und deren Tochtergesellschaften und Partnern.
  • Er trägt zur Unterstützung und Erleichterung des Markteintritts von jungen Unternehmensgründer*innen und Startups aus Deutschland nach Marokko bei.
  • Der Ausschuss fördert den Know-how Transfer zwischen Deutschland und Marokko.

Zur Erreichung seiner Ziele hält der Ausschuss mindestens zweimal jährlich Ausschusssitzungen ab.

Mitgliedschaft

Voraussetzungen:

  1. Die Mitglieder des Ausschusses sind deutschsprachig und haben in Deutschland ein Studium absolviert oder eine anderweitige Qualifizierung erhalten.
  2. Die Mitglieder sind Unternehmensgründer*innen, führen ein Unternehmen oder sind hochrangige Vertreter*innen deutscher oder marokkanischer Institutionen.
  3. Eine entsprechende Mitgliedschaft des Unternehmens / der Institution bei der AHK Marokko ist Voraussetzung für die Mitgliedschaft und Mitarbeit im Ausschuss.