Rahmenbedingungen für Exporte "nicht mehr ganz so günstig"

13.06.11 AHK Marokko - News-Hauptkategorie, Global AHK News

Gründe für dem Rückgang der Exporte im April erläuterte Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), der Nachrichtenagentur Reuters.

"Die Rahmenbedingungen sind nicht mehr ganz so günstig", sagte Treier. Der Euro-Kurs mache deutsche Produkte in Übersee teurer, und die steigenden Zinsen in den Schwellenländern dämpften dort das Nachfragewachstum. Die Ausfuhren in die Länder außerhalb Europas wüchsen deshalb derzeit langsamer als die in die EU.

Sorge bereitet dem DIHK-Außenwirtschaftschef zudem die amerikanische Konjunktur. "Trotzdem werden die deutschen Exporte in diesem Jahr zweistellig wachsen", zitiert Reuters den Experten des DIHK. "Damit wird erstmals die Umsatzmarke von einer Billion Euro geknackt."

Quelle: DIHK