Mechanik- und Metallindustrie: Marokko schafft neue "Ökosysteme"

04.05.16 Global AHK News

Bild: Pixabay

Marokko will der einheimischen Mechnik- und Metallindustrie künftig stärker beistehen. Im Beisein des marokkanischen Industrieministers Moulay Hafid El Alamy sowie des Wirtschaftsministers Mohammed Boussaid wurden am vergangenen Montag neue "Ökosysteme" vorgestellt und Verträge zur Unterstützung dieser Sektoren unterzeichnet. Besonders gestärkt werden sollen die Inwertsetzung von Metallen wie Kupfer und Aluminium, der Bereich Landmaschinen und Fahrräder sowie die Metallbearbeitung.

Durch die neuen "Ökosysteme" sollen über 13.000 neue Arbeitsplätzen geschaffen, Investitionen in Höhe von zwei Milliarden Dirham (ca. 180 Millionen Euro) realisiert und die Handelsbilanz um 2,3 Milliarden Dirham (ca. 210 Millionen Euro) verbessert werden. 

Finanzielle Unterstüztung soll über den Fonds zur industriellen Entwicklung und Investitionen (FDII) mobilisiert werden. Zudem sind ein erleichterter Zugang zu Grundstücken – insgesamt sind weitere 57 Hektar für den Sektor geplant – sowie ein zielgerichtetes Ausbildungsangebot vorgesehen.