Marokko setzt sich als Ziel die Wiederverwendung von 325 Mio. m³ Abwasser

24.03.17 AHK Marokko - News-Hauptkategorie, Global AHK News

Bild: PIXABAY

Die stellvertretende Ministerin verantwortlich für den Bereich Wasser, Frau Charafat Afailal, hat angekündigt, dass das Königreich Marokko sich als ehrgeiziges Ziel bis 2030 die Wiederverwendung von 325 Mio. m³ Abwasser gesetzt hat. Sie betonte, dass Marokko dies nur erreichen kann, indem das aktuelle Modell des Abwassermanagements der „Behandlung und Freisetzung“ durch ein Modell der „Behandlung und Wiederverwendung“ ersetzt wird und forderte für mehr Anstrengungen um die Firmen stärker zu fördern, die Wiederverwendung und Aufwertung dieser Ressource zu betreiben, damit der Druck auf die Nutzung der Ressource Wasser verringert wird. Nach der Ministerin beträgt das abgeleitete Abwasser der marokkanischen Städte derzeit fast 550 Millionen m³ pro Jahr, wovon 45% in 117 Kläranlagen behandelt werden. Trotz dieser Möglichkeiten bliebe die Wiederverwendung von Abwasser mit nur 24 Projekten und einem Volumen von 47,5 Millionen m³ / Jahr, was einer Wiederverwendungsquote von 9% entspricht, derzeit recht gering.