Marokko ist erstes nicht-europäisches Mitglied der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle

17.12.13 AHK Marokko - News-Hauptkategorie, Global News, Global AHK News, Global DEint News

Rainer Sturm / pixelio.de

Marokko wird das 41. Mitglied der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle, damit ist es das erste nicht-europäische Land, das der Organisation mit Sitz in Straßburg beitritt.

Marokko wird im Vorstand der Organisation, die von Jamal Eddine Naji, Generaldirektor der Hohen Behörde für audiovisuelle Kommunikation (HACA) gemäß einer heute veröffentlichten Erklärung, vertreten werden.

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle beschäftigt sich mit der Erfassung und Verbreitung von Informationen über die europäischen audiovisuellen Medien. Sie wurde 1992 gegründet und ist eine Einrichtung des öffentlichen Rechts und ist Teil des Europarats. An ihr sind 39 Mitgliedstaaten sowie die Europäische Union vertreten durch die Europäische Kommission beteiligt.