Marokko: Farid El-Houiza, Gründer eines Start-ups

16.08.17 Global News
Logo Startup

Startup

Der Marokkaner Farid El-Houzia lebte fast 20 Jahre in Dortmund, bevor er mit Unterstützung des Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM) und der Deutschen Industrie- und Handelskammer in Marokko in seine Heimat zurückkehrte. Dort gründete er das IT Start-up „INOSER“.

Die Bundesregierung unterstützt in Deutschland lebende Migranten dabei, ihre Herkunftsländer mit Geschäftsideen für Entwicklung voranzubringen.

Das Angebot setzt CIM um – eine Arbeitsgemeinschaft der GIZ und der Bundesagentur für Arbeit.

Den ganzen Artikel finden Sie hier: https://www.giz.de/de/weltweit/45046.html

 

 

Ihr Ansprechpartner bei der AHK:

Herr Moha Ezzabdi

Berater für Rückkehrende Fachkräfte

+212 (522) 42 94 22
+212 (522) 94 81 72
E-Mail schreiben