Kapazitätsindex: Marokko dominiert in Afrika

03.05.17 Global AHK News
Bild: L‘Economist

Bild: L‘Economist

Wie schon im Jahr 2014 belegt Marokko, laut der Stiftung für den Kapazitätsaufbau in Afrika (ACBF), den ersten Platz in dem Index der Kapazitäten (RICA 2017). Diese Studie untersucht die Fähigkeit der afrikanischen Länder, ihr Entwicklungsprogramm, mit besonderem Schwerpunkt auf die Wissenschaft, Technologie und Innovation (STI), fortzusetzen. Mit einer Punktzahl von 71,6 befindet sich das Königreich vor Tansania (68,8), Ruanda (68,2), Mauritius (67,3) und Kap Verde (62,6). Laut der ACBF konzentriert sich Marokko jedoch weiterhin auf die Sozial- und Geisteswissenschaften. Das Königreich müsste also die Anzahl der Forscher im Privatsektor, in den Humanressourcen, in den exakten Wissenschaften, im Ingenieurwesen und in der Technologie erhöhen.