Deutschland und Schweiz vertiefen Zusammenarbeit im Wassersektor in Marokko

02.03.15 AHK Marokko - News-Hauptkategorie, Global News, Global AHK News, Global DEint News

Deutschland und die Schweiz haben am 23.02.2015 vereinbart, gemeinsam ein Vorhaben als Beitrag zur Umsetzung der nationalen Wasserstrategie Marokkos zu finanzieren. Das von Deutschland und der Schweiz kofinanzierte Vorhaben der technischen Zusammenarbeit (AGIRE - Appui à la gestion intégrée de ressources en eau) trägt zur Umsetzung der neuen marokkanischen Nationalen Wasserstrategie bei.

Der deutsche Botschafter, Volkmar Wenzel, würdigte bei der Unterzeichnung der Vereinbarung im marokkanischen Wasserministerium die deutsch-schweizerische Zusammenarbeit mit Marokko als erfolgreiches Beispiel, wie internationale Geber ihre Anstrengungen miteinander abstimmen und gemeinsam mit ihren Partnern zur Bewältigung nationaler Herausforderungen beitragen können:

"Marokko hat ehrgeizige Ziele bei der Einführung eines integrierten Wasserressourcenmanagements und setzt diese mit Engagement um. Deutschland und die Schweiz leisten dazu mit ihrem Know-how und mit Investitionen einen entscheidenden Beitrag."

Das von Deutschland und der Schweiz kofinanzierte Vorhaben der technischen Zusammenarbeit (AGIRE - Appui à la gestion intégrée de ressources en eau) trägt zur Umsetzung der neuen marokkanischen Nationalen Wasserstrategie bei. Damit soll auf eine Übernutzung der Wasserressourcen in Marokko reagiert werden, die durch steigende Trinkwassernachfrage durch Tourismus, Industrie und Landwirtschaft droht. Das deutsch-schweizerische Vorhaben wird von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) umgesetzt.

Quelle: Deutsche Botschaft Rabat