Außenminister Maâzouz: Handel mit Deutschland lässt sich verdreifachen

15.10.09

Marokko hat das Potenzial, sein Handelsvolumen mit Deutschland bis 2015 zu verdreifachen.

Das sagte am Donnerstag, den 8. Oktober 2009, der marokkanische Außenminister Abdellatif Maâzouz in Köln. Anlässlich der Eröffnung des marokkanischen Stands bei der Internationalen Fachmesse für Lebensmittel und Getränke (ANUGA 2009) unterstrich Herr Maâzouz die Bedeutung der politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Marokko.

Um diese Beziehungen zu intensivieren, wurde nun eine Strategie entwickelt, welche den Absatz marokkanischer Produkte auf dem deutschen Markt fördern soll. Die Strategie wurde in Köln von Herrn Saad Benabdellah, dem Leiter des CMPE (Marokkanische Behörde für Exportförderung), vorgestellt. Geplant ist sowohl die Eröffnung einer Internationalen Abteilung des CMPE in Berlin, welche Marktberatungen und logistische Unterstützung anbieten soll, als auch die Einrichtung einer internen Abteilung zur regelmäßigen Durchführung detaillierter Marktstudien.