Ausbau der Entwicklungszusammenarbeit zwischen Deutschland und Marokko

14.10.14 AHK Marokko - News-Hauptkategorie, Global News, Global AHK News, Global DEint News

Bild: Pixabay

Deutschland wird Marokko im Rahmen der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit in den kommenden zwei Jahren rund 349 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Dies ist das Ergebnis der entwicklungspolitischen Regierungsverhandlungen, die am 9. und 10. Oktober in Rabat stattgefunden haben.

Botschafter Wenzel versicherte in seinem Grußwort zur Eröffnung der Regierungsverhandlungen: „Die langjährige Entwicklungspartnerschaft zwischen Deutschland und Marokko hat zu sehr beachtlichen Ergebnissen geführt. Sie liegt auf einer Linie mit den sehr guten bilateralen Beziehungen auch in anderen Bereichen. Deutschland will und wird Marokko auf dem eingeschlagenen Weg der Reformen weiter begleiten.“

Die deutsch-marokkanische Entwicklungszusammenarbeit besteht seit nunmehr über fünfzig Jahren und ist ein zentraler Pfeiler der zwischenstaatlichen Beziehungen. Deutschland gehört zu den größten bilateralen Gebern Marokkos. Mit den Schwerpunkten Wasser, Energie, Umwelt und nachhaltige Wirtschaftsentwicklung ist die Entwicklungszusammenarbeit in Kernbereichen der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung Marokkos tätig.

Quelle: Deutsche Botschaft Rabat