Abstimmungen zur marokkanischen Umweltcharta haben begonnen

18.01.10

In Anwesenheit des marokkanischen Premierminister Abbas El Fassi haben die Abstimmungen zur nationalen Satzung über die Umwelt und die dauerhafte Entwicklung begonnen.

Die Satzung befasst sich mit der Abwasserproblematik, Aufbau von Mülldeponien und der Verwertung von festen und flüssigen Abfällen. Des Weiteren behandelt die Satzung  den Kampf gegen Umweltverschmutzung und die Sicherung natürlicher Reserven. Das Ziel ist es, den Industriesektor zu ermutigen den Ausstoß von Kohlenstoffdioxyd zu reduzieren und die Produktion von flüssigen Abfällen zu verringern. Die regionalen Abstimmungen enden am 23. Februar 2010. 

Die Ergebnisse sollen am 22. April 2010 vom Nationalrat für Umwelt zugestimmt werden