Durch Tourismus zum begehrten Handelsgut I n z w i s c h e n h a b e n s i c h j e d o c h z a h l r e i c h e Kooperativen gegründet die größere Quantitäten d e s Ö l s f ü r d i e V e r m a r k t u n g h e r s t e l l e n Die Bildung solcher Kooperativen war Gegenstand von Entwicklungsprojekten wobei die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit einer derartigen Entwicklungshilfe für die Produzentinnen durchaus in Frage gestellt werden kann Die Produktion findet nun nicht mehr im einzelnen Haushalt oder in Nachbarschaftsgruppen s t a t t s o n d e r n i n p l a k a t i v p r ä s e n t i e r t e n Frauenkooperativen entlang der touristischen Reisewege Auf den stets vorhandenen Parkplätzen können Reisebusse halten Touristen können Einblick in den Herstellungsvorgang nehmen und in den angeschlossenen Verkaufsräumen Argan Produkte erstehen Die Frauen arbeiten für relativ niedrige Löhne die ihnen nicht erlauben würden nennenswerte Mengen des von ihnen hergestellten Produktes zu erwerben Die erwirtschafteten Gewinne verbleiben nicht in der Region sondern fließen zum allergrößten Teil an die Organisatoren aus den marokkanischen oder europäischen Metropolen Die Gewinnung des knappen Rohstoffes wird kontrolliert und monopolisiert Aus der Sicht europäischer Entwicklungsplaner bildete die dreifache Marginalisierung der Arganwirtschaft jedoch zugleich einen dreifachen Grundihrer Förderwürdigkeit ökologisch gesehen ist argania spinosa eine seltene und schützenwerte Pflanze aus sozialpolitischer Perspektive verdienen sowohl die Frauen in deren Hand die Herstellung liegt Unterstützung als auch die ethnische Minderheit der Imazighen Berber welche die Region im Wesentlichen bewohnt Zur Knappheit des Gutes Argan Öl trägt neben dem aufwändigen Herstellungsprozess auch die l imitierte Verfügbarkeit des Grundstoffes bei Bei Versuchen aragania spinosa agrartechnisch anzubauen oder außerhalb seines engen natürlichen Vorkommensraums anzupflanzen wurden bisher keine entscheidenden Durchbrüche erzielt Der Argan Forst in Südmarokko ist gesetzlich streng geschützt Gleichwohl verkleinert er sich wie Arganien trotz ihrer Geschütztheit immer wieder anderen wirtschaftlich wichtigen Vorhaben weichen mussten etwa dem Agadirer Flughafenbau oder Hotel und Wohnungsprojekten Amerikanische Infotainment Filmer die Argan auf den US Markt bringen wollten befragten mich vor einiger Zeit über die Möglichkeiten des Argan Geschäftes Ihre Hauptsorge war ob die Produktionskapazität des Rohstoffes ausreiche die durch ihre Werbefilme voraussichtlich hervorrufbare Nachfrage decken zu können So wollten sie wissen wie viele Arganbäume es insgesamt gibt und wie viele Früchte ein einzelner Baum trägt Dies jedoch sind Daten die sich nicht exakt bestimmen lassen Der Ertrag der Arganien schwankt stark ist von Wetterbedingungen und Regenfällen abhängig und kann nicht genau vorhergesagt werden So entzieht sich Argan der Kalkulierbarkeit eines cash crop und sein wirtschaftliches Potenzial bleibt begrenzt Dr Klaus Uwe Gerhardt pixelio trendS tendanCes

Vorschau Bilatéral N° 56, Mai 2015 Seite 49
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.